Zuerst als modisches Phänomen aus den Ghettos Amerikas abegehandelt wurden Hip Hop Klamotten im Lauf  der Zeit so populär, dass sie in ihrer Verbreitung mittlerweile fast alle anderen Jugendmodestile in den Schatten gestellt haben.
Durchaus berechtigt als Vorreiter von Streetwear und Street Fashion gehandelt bestechen die Kleidungsstücke durch sehr weite, tiefhängende Hosen (Baggy Pants) und generell übergrosse Schnitte und auffällige Drucke (Prints).

Zunächst stellten sich die Kids und Jugendlichen Klamotten zusammen, die bequem waren, cool aussahen und ihr Lebensgefühl ausdrücken sollten.
Darüber Hinaus entstand ein starkes Markenbewusstsein, weil Firmen wie z.B. Fubu, Karl Kani, Vokal, Rocawear, Southpole, Miskeen eng mit ihren Idolen aus der Hip Hop Szene zusammenarbeiteten.
Mittlerweile sind die Brands mit ihren üppigen Emblemen im Erscheinungsbild von Rap-Stars wie Eminem, Jay Z, Nelly, Dmx uvm. nicht mehr wegzudenken.Einige Celebritys nennen auch eigene Clothing Lines ihr eigen z.B. Wu Wear, Makaveli Brand oder Sean John von P Diddy.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
 

Kommentare sind geschlossen

Besuchen Sie unsere Freunde!

Einige empfehlenswerte Freunde ...

    Archiv

    Alle Einträge chronologisch sortiert...

    Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.
    Seite: Hip Hop Klamotten